Habsburgwarte im Winter

Auch im Winter lohnt sich eine Tour zum höchsten Punkt von Wien: zur Habsburgwarte. Der 27 Meter hohe Turm aus dem späten 19. Jahrhundert erinnert an einen mittelalterlichen Ritterturm. Er wird vom Tourismusverein betreut und kann in der wärmeren Jahreszeit an Wochenenden (siehe Infoschilder auf den Wanderwegen) gegen eine kleine Gebühr bestiegen werden. Die Habsburgwarte steht auf dem 542 m hohen Hermannskogel im Wienerwald neben dem Kahlenberg. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, hat die Habsburgwarte auch einen Nebenjob als Funkturm. Die Habsburgwarte ist z.B. von der Jägerwiese oder dem Grias di a Gott Wirten auf dem Stadtwanderweg zu erreichen. Auch ein Aufstieg von Klosterneuburg hierher ist möglich.

Bitte beachten Sie die Sponsoren und Werbelinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Beitrag vom 1. März 2019 in derKategorie Wien und Umgebung