Johannessäule

Die Johannessäule steht an einem kleinen Park im Ortszentrum von Bockfließ im Weinviertel. Der Hl. Johannes wurde der Legende nach ins Wasser gestürzt, daher stehen Johannessäulen eigentlich bei Gewässern. Bis 1904 stand hier wo heute der Park liegt eine Schwemme. Die Johannessäule von Bockfließ wurde laut Urkunde aus dem Archiv der Diözese vom Geschäftsmann Franz Falkensamer im Jahre 1737 errichtet. Das kunstvolle Schindeldach mit den 4 hölzernen Säulen wurde 1935 vom Zimmermeister Josef Zwang angefertigt.

Bitte beachten Sie die Sponsoren und Werbelinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Beitrag vom 8. Oktober 2019 in derKategorie Heimatkunst und Kultur