Sachsendenkmal in Aderklaa

Das Sachsendenkmal in Aderklaa im Marchfeld. Aderklaa wurde während der Schlacht vom 5. bis 6. Juli 1809 zum Inbegriff eines verbissenen und gnadenlosen Kampfes mit unverhältnismäßig hohen Opferzahlen. Napoleon wollte den Ort unbedingt in Besitz halten und am 6. Juli über Aderklaa durchstoßen. Diese Schlachtentscheidung fiel jedoch bei Markgrafneusiedl. Aderklaa wechselte während dieser beiden Tage mehr oder weniger siebenmal den Besitzer. Dementsprechend war der Ort verwüstet und geplündert. Es soll nicht einmal mehr Schaufeln für das Begraben der Toten gegeben haben. Gleich nach der gewonnen Schlacht, vor dem heutigen Aderklaa und damals noch am Schlachtfeld, spach Napoleon Beförderungen aus. So wurde sein Stabschef Berthier zum Fürst von Wagram und General Oudinot zum Marschall von Frankreich ernannt.


Schlager Clips

Geschenke-Wahnsinn

Wanderland Austria
Beitrag vom 29. September 2019 in derKategorie im Weinviertel