Einlaufbauwerk Langenzersdorf

Das Einlaufbauwerk Langenzersdorf wurde 1975 errichtet. Es dient der Regulierung des Zustroms von Donauwasser in die Neue Donau. Auf Höhe des Stauwehrs beginnt die Wiener Donauinsel. Sie wurde zur Regulierung des Wasserstands der Donau und zum Hochwasserschutz der Stadt Wien errichtet. Die Neue Donau ist quasi ein künstlicher See neben der Donauinsel, gespeist mit Donauwasser. Über das Einlaufbauwerk führt der Donauradweg von der Donauinsel in Richtung Korneuburg. Am Stauwehr steht im Sommer gerne ein Eisverkäufer mit seinem kleinen Wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.