Historische Mauern in Hainburg

Die Historische Stadtmauer von Hainburg stammt noch aus dem 13. Jahrhundert. In die Altstadt führen drei Tore. Zu der Verteidigungsanlage gehören auch 15 Türme. Noch älteren Datums sind die Mauern auf dem Hainburger Schlossberg (siehe unten). In der mittelalterlichen Burganlage fanden schon mehrmals die Burgfestspiele statt. Im Juli 1683 konnten die hohen Mauern von den türkischen Heeren überwunden werden. Die Bewohner der Stadt wollten durch das Fischertor zur Donau flüchten, kamen jedoch im Gedränge der engen Gasse nicht voran. Die Türken metzelten die gesamte Bevölkerung mit Schwertern nieder, sodaß die Mauern meterhoch blutrot waren. Die Gasse vor dem Fischertor wird deshalb heute Blutgasse genannt.

Bitte beachten Sie die Sponsoren und Werbelinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Beitrag vom 28. Oktober 2019 in derKategorie Mauern und Ruinen