Hochstrahlbrunnen

Der Hochstrahlbrunnen am Wiener Schwarzenbergplatz wurde unter Kaiser Franz Joseph I. anlässlich des Baus der I. Wiener Hochquellwasserleitung errichtet. In den Abendstunden wird er in bunten Farben beleuchtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde hinter dem Hochstrahlbrunnen das Russendenkmal von der Roten Armee gebaut. Der Platz wurde dann auch bis 1956 Stalinplatz genannt.

Beitrag vom 23. September 2018 in derKategorie stilles und fließendes Wasser
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.