Stefaniewarte

Die Stefaniewarte ist ein 22 Meter hoher Aussichtsturm auf dem Kahlenberg (485 m), die von Mai bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen besucht werden kann. Sie wird von den Naturfreunden Döbling und der MA 49 betreut. Die Warte liegt 300 Meter über der Donau und bietet einen beeindruckenden Ausblick über das Wiener Becken, die Hügel des Wienerwalds und das Donautal. Bei klarer Sicht sind das Leithagebirge und der Schneeberg zu sehen. Erzherzogin Stephanie von Belgien, die Gemahlin von Kronprinz Rudolf, der bei Mayerling tragisch ums Leben kam, stiftete die Aussichtswarte. Die Stefaniewarte wurde 1887 von der Kahlenberg Eisenbahn Gesellschaft nahe des Endbahnhofes der 1922 eingestellten Zahnradbahn Nußdorf – Kahlenberg errichtet. Eine Besonderheit der Warte sind zwei getrennt begehbare Stiegenhäuser.

Beitrag vom 30. Oktober 2019 in derKategorie Wien und Umgebung
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.