Gefechtsturm im Augarten

Der große Geschützturm im Wiener Augartenpark galt als der modernste Flakturm des Dritten Reiches. Er war 55 Meter hoch und der höchste Gefechtsturm in Wien. Der Turm hatte 12 Etagen, auf denen laut Führerbefehl auch Rüstungsgüter von verschiedenen Firmen produziert wurden. Auch die 8. Jagddivision sollte in dem Turm die Verteidigungsstellungen einrichten. Als die Luftangriffe auf Wien tobten, war der Turm noch nicht ganz fertiggestellt. Bei Fliegeralarm strömte die Bevölkerung der umliegenden Häuser in den sogenannten Hochbunker, um sich hinter den dicken Mauern zu schützen.
Spielende Kinder lösten im Jahre 1946 eine gewaltige Explosion im Turm aus, durch welche die oberen Stockwerke völlig zerstört wurden. Heute dient der große Flakturm den Tauben der Großstadt als Behausung.

Bitte beachten Sie die Sponsoren und Werbelinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Beitrag vom 25. Oktober 2018 in derKategorie Mauern und Ruinen